Logo della Società Pesarese di Studi Storici



  
Società pesarese di studi storici - ger

Die "Gesellschaft für historische Studien" mit Sitz in Pesaro ist eine offene Gesellschaft deren Ziel es ist, historische Forschungen und Studien über Pesaro und Umgebung zu fördern. Die Illustrierte "Studi pesaresi" von selbiger Gesellschaft herausgegeben, wird den Mitgliedern übersandt und auch allen wichtigen Buchhandlungen zugestellt. Vorschläge ausländischer Schüler für eine Zusammenarbeit und Abhandlungen sind herzlich willkommen.
Bei Anmeldung ist ein Anmeldeformular auszufüllen und ein Mitgliedsbeitrag von 30,00 Euros per Scheck bzw. Banküberweisung auf das Konto der "Società pesarese di studi storici", Konto - Nr. 8917, Banca delle Marche, Filiale 1, Pesaro (Bankverbindung Iban: IT 95Z 06055 13311 0000 0000 8917; Bic: BAMAIT3AXXX) zu leisten.

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Francesca Gallinari gerne zur Verfügung (f.gallinari@intercontact.it ).

Pesaro liegt an der italienischen Adriaküste. Seit 184 v. Chr. Colonia civium Romanorum, wurde Pesaro nach Untergang des westlichen Reichs dem byzantinischen Reich angeschlossen. Im Mittelalter war Pesaro eine freie Stadt unter päpstlicher Herrschaft und, als Stadt mediate subjecta, gehörte sie zuerst zu den Herren Malatesta und Sforza und anschließend Della Rovere, Herzöge von Urbino. Seit 1631 gehörte Pesaro dem Kirchenstaat an und war die größte Stadt der apostolischen Gesandtschaft von Urbino und Pesaro bzw: Provinz des Kirchenstaats.
In 1860 wurde Pesaro von piemontesischen Truppen besetzt.

E-mail: rpu@abanet.it
c.f. 92007540419